Zukunftstag half Fahrrad-Aktion

Mahr als 20 Fahrräder verteilt - Sammelaktion beendet


 Gestern war in ganz Brandenburg Zukunftstag. Er  bringt Schüler der Arbeitswelt ein ganzes schönes Stück näher. Jonas Klinkisch (15) und Badat Nguyen (12) gehören zu den Herzberger Schnupperkandidaten. Sie waren nicht nur als Zaungäste in einem Unternehmen, nein, sie packten mit an und brachten sich für einen guten Zweck ein.

Sie reparierten unter fachmännischer Anleitung Fahrräder in Marco’s Zweiradshop, die von Herzbergern zur Weitergabe an Flüchtlinge gespendet worden sind. Dabei griffen sie in manche Trickkiste. „Hier und da mussten wir aus zwei altehrwürdigen Rädern ein funktionierendes Model zusammenbauen. Am Ende des Tages können wir sicher fünf bis sechs verkehrssichere Räder an die Herzberger Flüchtlingshilfe übergeben“, ist Marco Hammer zuversichtlich. Insgesamt konnten bei der Fahrradaktion der Flüchtlingshilfe über zwanzig Räder übergeben werden.

Die beiden Schüler fanden es gut, mit einer sinnvollen Aufgabe betraut worden zu sein. „Das ist

eine ordentliche Abwechslung. Auf jeden Fall besser als Büffeln“, meint der Fünfzehnjährige Jonas mit einem Augenzwinkern. 

Stephanie Kammer 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0